Wild- und Haustauben

Die Tauben wurden vor mehr als 5.000 Jahren vom Menschen gezähmt, aber viele Arten leben immer noch in freier Wildbahn. Es gibt ausgestorbene Arten, auch solche, die durch menschliches Verschulden verursacht wurden. Alles, was von ihnen übrig blieb, waren nur Normen und eine Beschreibung, bestenfalls Zeichnungen oder Fotografien. In diesem Material werden wir über die Eigenschaften von Wild- und Haustauben, ihren Lebensstil, Arten und Rassen sprechen, die die Züchter geschaffen haben.

Tauben

Beschreibung der Taube

Es gibt mehr als 280 Taubenarten, einige leben in freier Wildbahn, andere sind gezähmt. Einige Arten sind heute ausgestorben. Wie viele Chromosomen hat eine Taube? Alle Mitglieder der Familie haben 16 Chromosomen, viele kreuzen sich und bringen fruchtbare Nachkommen hervor.

Alle Tauben gehören zur Taubenfamilie, die aus 4 Unterfamilien besteht:

  • Dentat (1 Gattung und 1 Art);
  • Obst essen (6 Gattungen und 113 Arten);
  • Gekrönt (1. Gattung und 3 Arten);
  • echte Tauben (16 Gattungen und 163 Arten).

Außerdem gab es eine Familie, zu der der ausgestorbene Riese Dodo gehörte, der aus 3 Arten bestand. Drohnen lebten auf der Insel Mauritius und wurden vor 300-400 Jahren von den Kolonialisten vollständig zerstört.

Alle Rassen und Taubenarten haben ähnliche Merkmale. Ihre Beschreibung sieht ungefähr so ​​aus:

  • Der Kopf der Taube ist klein und hat einen kurzen Hals.
  • Der kleine Schnabel ist vorne leicht verlängert und verdickt. Schuppen bedecken es oben, das Wachs ist weich über dem Schnabel, die Farbe stimmt mit der Farbe der Federn überein.
  • Ganz unten im Schnabel sind 2 offene Nasenlöcher sichtbar.
  • Die Augen sind groß, mit guter Sicht, die Taube hat ein drittes Augenlid, das Sehvermögen ist sehr scharf, Iris in verschiedenen Farben.
  • Die Federn bedecken die Ohren, die Tauben haben ein hervorragendes Gehör, sie können Ultraschall und Infraschall hören.
  • Der kleine Körper ist klein, kompakt und wiegt zwischen 200 g und 650 g. Einzelne Arten können ein Gewicht von 900 g erreichen. Männchen sind größer als Weibchen.
  • Spannweite - 20-27 cm.
  • Die Pfoten sind kurz, haben 4 Finger, eine Nuance von grau bis rosa.
  • Federn von starrer Struktur, eng am Körper anliegend, das Bohrloch ist gut entwickelt. Diese Vogelart hat keine Steißbeindrüsen, die Schmiermittel für das Gefieder absondern. Federn werden durch das beim Löschen entstehende Pulver geschützt.
  • Der Schwanz hat eine abgerundete Form, die äußeren Schwanzfedern sind kürzer als der Durchschnitt.
  • Die Gefiederfarbe von Tauben ist sehr vielfältig. In der gemäßigten Zone sind sie hellgrau, dunkelgrau, schwarz oder braun, in den Tropen sind die Federn heller, grün, blau, rot. Das äußere Gefieder ist immer dunkler als die Daunen.
  • Der Schatten der Eier ist grau, mit Flecken, kann vom Gefieder und der Art abhängen

Diese Art hat eine leise Stimme, das Geräusch, das Vögel machen, nennt man Gurren. Sie schlafen mit dem Kopf unter den Flügeln. Die Fluggeschwindigkeit von Tauben ist groß, von 60 km / h bis 140 km / h. Sie sind gut am Boden orientiert. Nicht ohne Grund wurden seit der Antike Vögel als Briefträger eingesetzt.

Lifestyle & Bereich

Tauben bewohnen fast das gesamte Territorium der Erde. Der Vogel lebt nicht nur in der Antarktis und der arktischen Zone der nördlichen Hemisphäre. Viele Arten leben in der Stadt oder in der Nähe von landwirtschaftlichen Nutzflächen. Es gibt Arten, die in Wäldern oder Bergen weit von oder in der Nähe einer Person leben. Dazu gehören Tape Doves, Ochakov Doves oder Murray Doves.

Geflügelte Winter am selben Ort, an dem sie brüten. In den nördlichen Regionen wandern Vögel manchmal nach Süden, was in den Tropen nie zu beobachten ist, da kein Überwinterungsbedarf besteht.

Was frisst die Taube in freier Wildbahn? Die Basis der Nahrung dieser Art ist pflanzliches Futter. Tauben lieben Getreide (Hafer, Weizen, Gerste, Wiesengras), Sonnenblumenkerne, Mais, Birkenknospen, Eicheln. Viele Arten fressen auch Beeren und andere saftige Früchte. In der Stadt suchen die Menschen oft auf dem Müll nach Nahrung und nehmen Krümel von den Gehsteigen auf. Eine Fliege, ein Wurm, ein Marienkäfer und andere Tiere werden zufällig gefressen, aber solche „Zusatzstoffe“ sind wichtig für die Aufnahme von tierischem Eiweiß.

Wenn Tauben trinken, werfen sie ihren Kopf nicht zurück wie andere Vögel. Der Schnabel ist so konstruiert, dass die Taube Flüssigkeit wie durch ein Rohr hineinziehen kann. Der Trinkbedarf bei dieser Art ist hoch. Die Grundlage seiner Ernährung sind Weizen und andere trockene Körner, die sie auf dem Boden finden. Im Wasser quellen sie auf und lassen sich leichter ätzen.

Wie viele Tauben leben in der Stadt und in der Tierwelt? Ihre Lebenserwartung beträgt 3-5 Jahre. Sehr oft werden natürliche Feinde zur Todesursache. Im städtischen Umfeld sind dies streunende Katzen, Hunde, Krähen und Elstern sowie Menschen. Im Wald treiben Luchse, Füchse, Wiesel, Frettchen und Greifvögel Vögel an, obwohl eine Taube im Flug schwebt. Tauben leiden häufig an Krankheiten, die sogar Epidemien verursachen können. Kranke Vögel sind Träger gefährlicher Krankheitserreger.

Zuchttauben

Das Züchten von Tauben, insbesondere in freier Wildbahn, ist intensiv. Winged können in einer Saison 4 bis 8 Mal Eier legen. In gemäßigten Zonen finden Balz und Paarung das ganze Jahr über von März bis Oktober in den Tropen statt.

Tauben sind monogame Vögel, sie bilden oft Paare fürs Leben, auch wenn ein dominantes Männchen ein Weibchen von einem schwächeren abstößt, kann sie zu ihrem früheren Partner zurückkehren.

Während der Balz gurrt das Männchen aktiv, zieht das Weibchen durch Tanzen an. Wenn sie sich erwidert, wird sie vorsichtig bewacht und an einen sicheren Ort gebracht, wo andere Männer eingreifen. Sie können oft sehen, wie Tauben miteinander kommunizieren, sich küssen, versuchen, von ihren Schnäbeln zu trinken und sich gegenseitig zu füttern. Das Dämpfen findet mehrmals täglich an einem abgelegenen Ort statt. Vögel in einer Herde kämpfen oft untereinander, aber egal wer von dem Paar beleidigt ist, der zweite Partner rennt sofort zur Rettung.

Beide Eltern bauen das Nest mit eigenen Federn und improvisierten Materialien. In der Stadt werden für den Bau von Vogelnestern oft Dachböden von Häusern und verlassenen Gebäuden gewählt. Im Wald - hohle Bäume, dichte Sträucher. In der Nähe des Nestes verdirbt der Vogel niemals. Das Weibchen legt 2 bis 3 Eier mit einer Differenz von 12 Stunden. Jungtaube mit einer Taube abwechselnd schlüpfen lassen. Achten Sie beim Sitzen darauf, dass die Hoden nicht herausfallen. Die Inkubationszeit für Eier beträgt 16-19 Tage, jedes Küken schlüpft mit einem Unterschied von 24-36 Stunden.

Wenn die Inkubation endet, werden blinde Tauben mit einem dünnen grauen Gefieder geboren, die gut gepflegt werden müssen. Ein geschlüpftes Neugeborenes kann nichts essen und bewegt sich kaum selbständig. Es kann leicht einfrieren.

In den ersten 7 bis 10 Tagen füttern die Eltern die Nachkommen mit einem weißen Geheimnis, wobei sich sowohl beim Männchen als auch beim Weibchen ein Haferbrei im Kropf bildet. Das weiße Geheimnis wird manchmal "Vogelmilch" genannt. Erst ab der zweiten Woche frisst das Taubenjunges nach und nach kleine Körner.

Küken wachsen nicht sehr schnell, nehmen langsam zu. Sie beginnen mit 30-45 Tagen aus dem Nest zu fliegen und fliegen selbständig.

Arten von Wildtauben

Wie oben erwähnt, hat die Tauben-Kolumbus etwa 300 Sorten, von denen jede einzigartig ist und ihre eigenen Standards hat. Es ist unmöglich, alle Typen hier aufzulisten, deshalb werden wir nur die gebräuchlichsten nennen:

  • Graue Taube;
  • Waldtaube (Wirbelwind und Clintukh);
  • Felsige Taube;
  • Turteltaube (gemein, kurzschwänzig, klein, sibirisch, beringt);
  • Braune, graue und weißbrüstige Tauben.

Einige Arten sind weit verbreitet, sogar das Fischen ist erlaubt, da Herden die Landwirtschaft schädigen und die Straßen der Städte füllen können, wodurch Epidemien drohen. Solche Methoden sind gerechtfertigt, wenn der Kampf gegen Vögel dem Menschen zugute kommt und das Aussterben der Art nicht gefährdet. Für die Jagd werden Lockvögel, Fallen und Schrotflinten verwendet. Das Fleisch dieser Vögel wird heutzutage selten verzehrt, vor allem die Jagd ist sanitär oder sportlich.

Es gibt Arten, die im Roten Buch aufgeführt sind. Hierbei handelt es sich hauptsächlich um Wald- oder Felsentauben, die außerhalb der menschlichen Lebensräume leben. Oft ist die Verringerung der Zahl mit der Zerstörung des Lebensraums der Wirtschaftstätigkeit verbunden. Ein markantes Beispiel für die Zerstörung einer Art ist die völlig verschwundene amerikanische Wandertaube, die zu Beginn des letzten Jahrhunderts massiv in den Wäldern der USA, Kanadas und Mexikos gefunden wurde. Auf dem Spiel steht die gemähnte Wildtaube, die auf den Andamanen- und Nikobareninseln lebt.

Haustauben

Vor etwa 5.000 Jahren war die Taube im Nahen Osten domestiziert. Vögel wurden gegessen, als Ziervögel aufgezogen. Händler und Soldaten bemerkten ihre erstaunliche Fähigkeit, im Weltraum zu navigieren und immer nach Hause zurückzukehren, und begannen, Tauben als Briefträger einzusetzen. Jetzt ist die Taube ein ziemlich beliebtes Geflügel, obwohl ihr goldenes Zeitalter bereits vorbei ist. Die Gewohnheiten von Geflügel ähneln denen von Wildtieren.

Haftbedingungen

Das Züchten von Tauben zu Hause bereitet keine besonderen Schwierigkeiten, es besteht keine besondere Notwendigkeit, auf geflügelte Tauben aufzupassen. Sie können das Haus auf dem Dachboden, im Hof ​​oder in der Nähe der Hausmauer ausrüsten. Im Inneren des Taubenschlags sind Sitzstangen aus quadratischen Brettern oder spezielle Regalbretter zum Verschachteln angeordnet. Die Wände des Taubenschlags bestehen am besten aus Holz oder Ziegeln. Die Fläche der Ausstiegsfenster sollte mindestens 20 × 20 cm betragen, Vögel frieren selten in der Kälte, aber die Überwinterung ist kein Problem.

Es ist ratsam, eine Voliere in der Nähe des Taubenschlags zu errichten, in der Vögel sicher spazieren gehen können. Sie können einen Behälter mit Holzasche in das Gehege stellen, in dem Haustiere ihre Federn baden können. Einmal im Jahr häuten sie sich, dann können die Federn leicht gezupft werden. Die Räume, in denen die Vögel gehalten werden, müssen sauber sein. Dies bestimmt weitgehend, wie viele Haustauben leben, ob sie ein gesundes Aussehen haben werden.

Fütterung

Tauben sind vielleicht das einzige Geflügel, das die Fähigkeit zum Fliegen bewahrt hat. Sie können leicht ihr eigenes Essen bekommen.

Sie können die Vögel mit Getreide jeglicher Art füttern. Nur Roggen, Hafer und brauner Reis werden in begrenzten Mengen gegeben. Sonnenblumenkerne für Tauben, Eicheln sind gut geeignet, manchmal kann man sie mit Beeren, Gemüsebrei, Semmelbröseln, grünem Futter füttern. Im Winter sollte mehr Futter gegeben werden, da es schwierig ist, sie auf der Straße zu finden. Die Nahrung enthält auch Mineralwasser und Vitaminpräparate, die die Vögel mit Salz füttern.

Stellen Sie sicher, dass Sie einen Behälter mit Wasser in die Taubenwanne stellen und nicht nur die Futtertröge: Haustiere trinken viel.

Zucht

Wie werden Tauben zu Hause geboren? Es gibt keinen grundsätzlichen Unterschied zwischen gezähmten und wilden Vögeln. Sie müssen Haustauben entsprechend der Rasse paaren. Sie zu züchten ist nicht immer einfach, da dieser Typ bei der Auswahl eines Paares launisch ist. Wenn sich das Männchen und das Weibchen nicht mögen, Balz und Paarung nicht stattfinden, sie keine Eier legen und keine Küken zur Welt bringen, ist es so wichtig, alles über Tauben zu lernen, bevor sie anfangen, sie zu züchten.

Wie lange lebt eine Taube zu Hause? Im Gegensatz zu Wild ist die Lebensdauer dieses Vogels länger. Im Durchschnitt leben geflügelte Vertreter 15 Jahre zu Hause, seltener - 20.

Taubenkrankheiten

Unsachgemäße Pflege und Wartung kann zu Vogelkrankheiten führen. Oft werden Infektionen und sogar Epidemien bei Geflügel durch Mikroben verursacht, deren Hausierer Straßentauben sind. Am häufigsten können Tauben solche Krankheiten aufnehmen:

  • drehen oder drehen;
  • Ornithose;
  • Vogelgrippe;
  • Paramyxovirus-Infektion;
  • Paratyphus;
  • Trichomoniasis;
  • Pocken
  • Kokzidose;
  • Tuberkulose
  • Soor;
  • Arthritis;
  • Aufblähung;
  • verschiedene Parasiten: Helminthen, Läuse, Nester, Flöhe usw.

Die Symptome vieler Krankheiten sind ähnlich. Tauben verschlucken sich, verlieren Aktivität, Appetit, rülpsen, erbrechen, haben Fieber, laufende Augen, laufende Nase, Rotz, niesen Vögel, neigen den Kopf, manchmal ist die Taube lahm und atmet schwer.

Tauben jucken, wenn sie mit Hautparasiten infiziert sind. Für eine korrekte Diagnose ist es besser, die Taube an den Tierarzt zu senden. Ohne rechtzeitige Hilfe sterben Vögel.

Die Hauptmethode zur Vorbeugung und zum Schutz ist die Impfung. Die erste Injektion wird den Küken vor der Abreise im Alter von etwa 30 Tagen verabreicht.

Vögel jedes Jahr impfen. Tauben können von ihren Straßenkollegen infiziert werden, daher kann diese Regel nicht ignoriert werden. Darüber hinaus wird die Infektion über die Luft und mit schmutzigen Händen auf den Menschen übertragen. Um Parasiten zu entfernen, ist es notwendig, von Zeit zu Zeit Würmer durchzuführen. Was genau zu sehen ist, wird der Tierarzt beraten.

Es ist auch wichtig zu wissen, was Tauben fressen können und was nicht, als sie zu löten. Zellen werden vorzugsweise sauber gehalten.

Rassen von Haustauben

Durch die langfristige Selektion und Inzucht von Haustauben konnten mehr als hundert Rassen gezüchtet und ihre Standards weiterentwickelt werden. Sie alle kamen aus Sisar, das überall auf den Straßen der Stadt, in Parks und auf Plätzen zu finden ist. Einige existieren seit mehreren Jahrhunderten, andere sind in letzter Zeit entstanden.

Üblicherweise werden alle fliegenden Tauben in mehrere Gruppen eingeteilt:

  • Post (Sport);
  • Flug;
  • hoch fliegen;
  • gejagt;
  • Rollenspiele;
  • Schlachtung;
  • dekorativ;
  • Fleisch.

Zuerst wurden Vögel dieser Art für Fleisch gezüchtet, dann wurden sie postalisch und dekorativ. In den Höfen der asiatischen und europäischen Adligen gab es riesige Tauben. Jetzt werden die Flugeigenschaften und die Schönheit des Geflügels am meisten geschätzt.

Brieftauben

Viele Jahrhunderte lang dienten Brieftauben regelmäßig und übermittelten Nachrichten an den Empfänger, wo immer er sich gerade befindet. Sie wurden bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs eingesetzt. In den Armeen aller Kriegsparteien wurden diese Vögel gehalten, die oft als Spione und Luftaufnahmen dienten. Jetzt haben sie an Relevanz verloren.

Briefträger wechselten in die Kategorie Sport. Postrassen gelten als die teuersten, da für die Auswahl und das Training der Vögel viel Aufwand betrieben werden muss.

Die bekanntesten Sportrassen heute:

  • Belgische Brieftauben;
  • Englischer Steinbruch;
  • Englischer Drache;
  • Deutsche Brieftauben;
  • Russische Post.

Ausgebildete Brieftauben sind in der Lage, Hunderte von Kilometern zu fliegen, hohe Geschwindigkeiten zu entwickeln und in ihre Heimat zurückzukehren. Woher wissen sie, wohin sie fliegen sollen? Wie navigieren Vögel im Weltall? Es gibt verschiedene Versionen. Einige glauben, dass das wichtigste Sinnesorgan der geflügelten Augen ist, scharfes Sehen hilft bei der Navigation. Andere behaupten, dass Tauben durch Infraschall oder das Erdmagnetfeld geholfen werden. Welche Version richtig ist, ist nicht sicher.

Um einen Champion zu erziehen, muss man wissen, wie man Brieftauben auswählt. Sie konzentrieren sich nicht nur auf die Rasse, sondern auch auf die Qualität eines bestimmten Individuums. Sie müssen einen Probelauf durchführen. Die besten Briefträger gelten als Belgier, aber unter anderem gibt es erstaunliche Exemplare.

Fliegende Tauben

Eine der Hauptrichtungen der modernen Taubenzucht ist die Ausbildung der Flugeigenschaften bei Vögeln. Der blaue Flug ist sehr schön, man kann ihn stundenlang genießen. Einige Steine ​​können so hoch abheben, dass sie nur mit Hilfe eines optischen Geräts vom Boden aus gesehen werden können. Andere werden dafür geschätzt, dass sie mit den Flügeln schlagen und die Geräusche, die sie machen (militant, krank). Einige Vögel können wunderbar in die Luft fliegen.

Hochfliegende Tauben

Diese Vogelrassen werden für die Flughöhe gezüchtet. Schätzen Sie es in Metern oder der Größe der Flugblätter in der Luft. Tauben können sich auf die Höhe des Glockenturms erheben, Lerchen, Spatzen, Schmetterlinge, flackernde Punkte oder sogar am Himmel verschwinden. Hochfliegende Rassen sind:

  • Dauerwelle hoch fliegend;
  • Ischewsk;
  • Swerdlowsk-Flyer;
  • Budapest und ungarische Tauben;
  • Kazan;
  • Volsky Flight und Volsky Tourmans;
  • Persisch oder persisch;
  • Odessa;
  • Ochakov Tauben;
  • Kuptsovsky Mitesser;
  • Tauben von Prikamye;
  • Hochfliegendes Gesicht und Sichel von Nikolaev;
  • Mordwinische Schwarztafeln aus Mordwinien;
  • Chistopol oder Bugulma Flyer;
  • Chiliki.

Jetzt ist es schwierig, Individuen zu finden, die wirklich zu großen Höhen aufsteigen würden. Züchter machen den Verbrauchern Zugeständnisse. Viele Menschen bevorzugen es, Vögel zu kaufen, die schöne Figuren in der Luft machen, mit den Flügeln schlagen und nicht nur groß werden. Jemand hält Haustiere in der Voliere, trainiert nicht, weil er befürchtet, dass sie nicht wegfliegen, obwohl professionelle Geflügelzüchter gute Flyer immer noch schätzen. In verschiedenen Ländern der Welt (in Polen, Deutschland, der Tschechischen Republik, England) finden jährlich Wettbewerbe zwischen solchen Tauben statt.

Mount Doves

Die Rassen, die als Verfolgte bezeichnet werden, können keine großen Höhen erreichen. Sie erheben sich vom Dach des Taubenschlags, wenn Sie sie verscheuchen. Von hier haben die Vögel ihren Namen bekommen. Ihr Flug ist sehr unterschiedlich, Tauben wirbeln, machen Figuren in der Luft, hängen an einer Stelle. Oft fliegen rennende Arten in Herden, was das Filmmaterial am Himmel noch schöner macht. Jetzt sind sie sehr beliebt, weil auf der Welt viele Rassen gezüchtet werden. Die bekanntesten von ihnen sind:

  • Warschauer Brieftauben;
  • Kamyshin;
  • Brjansk Ukrainisch;
  • Moskauer Brieftaubenmönche;
  • Tula heiße Tumulte;
  • Deutsche Brieftaubenmönche;
  • Vollblut;
  • Budapest Sredneklyuy;
  • Erzengel Tauben Dompfaffen;
  • Tula, die "Elster" läuft;
  • Ural Mönche;
  • Taubenmönche von Tula;
  • Sichel-umgekehrter Nikolaev;
  • Pawlowsker Rennwagen;
  • Krim kreislos oder kremaki;
  • Dubovskie jagte oder Kondratieff;
  • Chebarkul;
  • Staroufimskie;
  • Khmelnitsky Flug;
  • Cherson aus dem oberen Rogatschik;
  • Kharkov Luft Flug;
  • Militopolsky Sicheln;
  • Kursaki;
  • Gonny aus Konotop und Salsk;
  • Kiew Licht oder Glühwürmchen;
  • Zhdanovsky;
  • Krementschug;
  • Царицынские вислокрылые;
  • Индийские дериши (индус дериш) или арабы.

В полете обязательно оценивают угол постановки крыльев. Чем он меньше, тем лучше. Еще одна особенность гонных голубей — умение загонять в свою стаю других птиц. Нередко их использовали для воровства голубок из других голубятен. Оставалось ворованную птицу лишь приучить к новому месту. Цвет гонных голубей может быть любым, среди них встречаются черные, белые, коричневые, красные, разноцветные, серые и даже синие птицы.

Рольные голуби

Рольные голуби, роллеры или вертнуы, получили свое название из-за способности оборачиваться в полете вокруг собственной оси. Некоторые особи еще и умеют делать щелчки крыльями. Высота полета у них низкая или средняя. Способность вертеться в воздухе может проявляться не только у рольных пород, такие особи встречаются и среди гонных, и среди бойных. В то же время не все представители вертунов имеют характерное свойство. Таких птиц отбраковывают и не допускают к разведению. Самые популярные породы вертунов:

  • Ориентальный (восточный) роллер;
  • Бирмингемский роллер;
  • Гелацкий голубок кувыркун или роллер;
  • Степной украинский вертун;
  • Староказацкий голубь вертун.

Оценивают вертунов по способности держать высоту, одновременно совершая повороты в воздухе. Научить летать голубей таким способом трудно, здесь замешана генетика, но совершенствовать технику можно, чтобы бороться за приз. Стоят лучшие экземпляры довольно дорого. Цена в каталогах колеблется от 700 до 1000 рублей за голову.

Бойные голуби

Бойные голуби так называются, потому что умеют в полете издавать специфические щелчки крыльями, или дробный бой. Разводить их начали на ближнем Востоке и в Персии. Скорее всего эта разновидность ведет свою родословную от турецких и персидских пород. Сейчас направление очень популярно. Основные места разведения — Турция, Иран, Кавказ и Закавказье, некоторые регионы Дагестана, Россия, Украина, популярны голуби стали в Германии, на территории Азербайджана, Ставрополья. Занимаются их выращиванием поляки и чехи. Вот самые популярные породы:

  • Андижанские голуби, или андижаны;
  • Армавирские бойные космачи;
  • Афганские (афганы);
  • Азербайджанские острочубые карагезы;
  • Армянские бойные;
  • Агасиевские;
  • Бакинские голубки чили;
  • Берлинский голубь турман с коротким клювом;
  • Бойные косаны;
  • Дамасские;
  • Иранские щекатые, головатые и хохлатые;
  • Краснодарские бокатые или неверовские;
  • Кахетинские бойные или кахетинцы;
  • Ленинаканские бойные;
  • Угольночерный голубь кара сочи;
  • Белый голубь ок сочи;
  • Мелитопольские;
  • Польские, или старопольские;
  • Красные и белые цветные руяны;
  • Русские головастые;
  • Северокавказские космачи;
  • Турецкие бойные;
  • Турецкая такла;
  • Тегеранские голубки;
  • Ташкентские гульбадамы и чимкента;
  • Таджикские;
  • Узбекские термезские или термезы;
  • Узбекские авлаки из Джамбула.

Стиль полета у бойных птиц очень разный. Одни вздымаются в небо прямо (свечой), другие сначала проделывают круги, набирают высоту и лишь потом начинают кувыркаться и бить крыльями в воздухе. Некоторые особи могут подниматься очень высоко, до состояния мерцающей точки. Главное качество, по которому оценивают этих птиц, — качество боя, его громкость и продолжительность. Важно постоянно тренировать всех бойных птиц, без этого они потеряют форму.

Декоративные голуби

Сейчас голубей разводят чаще всего для красоты, потому декоративные породы стали вытеснять другие. Даже некоторые летные породы стали выращиваться ради внешних характеристик. Декоративные птицы различаются между собой формой тела, осанкой, цветом, рисунком и типом перышек. Голубь разновидности Дутыш имеет гипертрофированный зоб, похожий на шарик. У некоторых пород по-особому развита восковица, глаза, есть шипы на лапках. Голову нередко украшают чубчики или хохолки. Некоторые выглядят, как другие виды птиц, например, чайки, аисты, ласточки.

Вот самые популярные декоративные направления:

  • По форме тела — статные, высококрылые птицы, формовые голубки.
  • Цветные голуби с разными оттенками оперения, иногда очень экзотичными (бывают красные, рыжие, рябые, мраморные, сиреневые, черные, синие, высоко ценится белый цвет и желтая окраска).
  • «Имитаторы», выглядящие, как стрижи, чайки, аисты, снегири, соколы, ласточки, совы и т.д.
  • По длине клюва — длинноносые, малоносые, короткоклювые, с толстым или загнутым клювом.
  • По структуре оперения — курчавые и гладкие.
  • Породы с украшениями — бородачи, птицы «в штанишках», дутыши и т.д.

В последнее время появилось столько декоративных пород, что перечислить их все невозможно. Это означает, что данное направление — фаворит и очень перспективно. Hier sind die beliebtesten:

  • Королевский павлин;
  • Бернский и померанский дутыши;
  • Марченеро;
  • Урюпинские статные;
  • Ростовские статные;
  • Немецкий выставочный;
  • Сирийский складчатый;
  • Узбекский цветные руяны и гульсары;
  • Узбекские лохмоногие и челкари;
  • Чешский чибис;
  • Китайские чайки;
  • Двухчубе тасманы;
  • Богемская ласточка с косматыми ногами;
  • Волжские ленточные голуби;
  • Ржевские ленточные;
  • Мурые голуби;
  • Ивановские ходовые;
  • Кудрявые, или кучерявые голубки;
  • Крыловские лохматые;
  • Саксонский священник с хохолком и загнутым клювом;
  • Саксонские белохвостые;
  • Немецкие чубатые и двухчубые барабанщики;
  • Якобины;
  • Барб;
  • Собейт;
  • Лохматые капуцины;
  • Агасия или агасийские;
  • Аккерманские;
  • Артамоны пестрогрудые;
  • Блондинеты одноцветные (красные, шоколадные, черные, белые, бежевые, желтые, коричневые);
  • Блондинеты с чешуйками и полосатые;
  • Бухарские декоративные;
  • Токийский белый гуль;
  • Мраморные чеграши;
  • Шалевые голубки из алтайского края;
  • Крюковские декоративные короткоклювые.

Внешнее строение тела, перья иногда такие оригинальные, что птица мало напоминает голубя. Мастям могут позавидовать даже самые экзотические пернатые. Летают многие из этих птиц плохо, нередко из-за большого зоба, огромных перьев на хвосте и т.д. Держат их часто в закрытых вольерах на даче, в квартире в клетках. Многие редкие экземпляры завести очень дорого, им обязательно проводится окольцовка.

Декоративные голуби широко используются, несмотря на кажущуюся бесполезность. Они украшают подворья, зимние сады и парки. Их выпускают на свадьбы, Благовещение, без них не обходится ни один городской праздник. В отдельную категорию декоративных птиц относятся трубачи барабанщики, или торкуты, с оригинальным голосом.

Мясные голуби

Эти породы появились самыми первыми. Сейчас голуби используются на мясо редко. Большой спрос на них сохранился только в Британии, Германии и Америке. В связи с этим выделяют американское, английское и немецкое направление селекции.

Мясные голуби крупные, имеют толстый и мускулистый корпус с хорошо развитыми бедрами и широкой грудкой. Настоящий гигант весит до 1 кг. Все породы разделены на 3 направления:

  • Исполинские с большой массой (масса максимальная — 900-1000 г), коренастым корпусом, как настоящие качки.
  • Куриные с длинными ножками, укороченным тельцем и крохотным хвостиком.
  • Мясные со средним весом (около 600 г).

Старейшей породой считаются модены, но есть и другие:

  • Римские мясные;
  • Кинги;
  • Штрассеры;
  • Тексаны;
  • Венские;
  • Польские голубки рыси;
  • Белые мальтийские;
  • Голубки из Модены;
  • Крупные венгерские великаны;
  • Магнани;
  • Соттобанка;
  • Курбугский голубок жаворонок;
  • Карно;
  • Монтенблан;
  • Испанский голубь гомер;
  • Кошуа;
  • Бенешовский голубок.

Все мясные породы плохо летают, внешность у них не слишком примечательная. Крупная птица предпочитает ходить по земле. В странах, где они разводятся, мясо птиц считается деликатесом и стоит очень дорого, так что бизнес достаточно прибыльный. В России популярность таких пород низкая, так как нет традиции есть голубиное мясо.

Сейчас чистые породы любого направления найти и спарить трудно. Часто за разведение берутся дилетанты — метисы меняют свой цвет, форму тела, качество полета. Чтобы приобрести хорошего голубя, нужно проверить, насколько доверяют заводчику покупатели, какая у него ферма. Лучше всего искать породистых голубей в регионах, из которых они происходят. Например, Полтавских — в Полтаве, Николаевских — в городе Николаеве, польских — на территории Польши.

Empfohlen

Aubergine
2019
Beschreibung der besten Gurkensorten für den Ural
2019
Wie man Wachteltrinker zum Selbermachen macht
2019