Pruning Pear Pruning

Das Beschneiden einer säulenförmigen Birne unterscheidet sich geringfügig von dem Verfahren, das bei anderen Birnensorten angewendet wird. Dies liegt an den Merkmalen der säulenartigen Sorten.

Pruning Pear Pruning

Ziel für das Zuschneiden

Die kolonförmigen Birnen sind Zwergbirnen, sie sind niedrig (nicht mehr als 2, 5 m) und haben keine Äste, da ein fehlerhafter Schnitt zu Ertragsverlusten führen kann und in einigen Fällen zum Absterben von Obstarten führt.

Das Trimmen einer säulenförmigen Birne gemäß den festgelegten Regeln ermöglicht jedoch Folgendes:

  • Erträge steigern;
  • Ermöglichen Sie den Zugang zu Sonnenlicht und Luft in der gesamten Birnenkrone, was sich auf die Qualität der Pflanzenernährung auswirkt.
  • die Pflege von Pflanzen und Früchten zu vereinfachen;
  • verlängern die Fruchtdauer von Gartenfrüchten.
  • Als Ergebnis des Beschneidens einer kolonförmigen Birne, um einen starken zentralen Stamm und Hauptäste zu bilden, die der Schwere des Reifens von Früchten standhalten können.

Wenn Sie einen vernachlässigten Birnbaum lange Zeit ohne angemessene Pflege beschneiden, können Sie eine alte Pflanze verjüngen, wodurch sich die Fruchtdauer der Ernte verlängert.

Birnenschnitt Jahreszeiten

Zum Zeitpunkt des Beschneidens einer Birne in Form eines Doppelpunkts haben Gärtner unterschiedliche Ansätze.

Frühling

Die meisten Gärtner sind überzeugt, dass der Frühling der beste Zeitpunkt ist, um diese Sorte wie andere Birnensorten zu beschneiden. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass während dieses Zeitraums der aktivitätsreduzierte Saftfluss auftritt. Infolgedessen ist es für eine Pflanze leichter, sich einem Astschnitt zu unterziehen.

Das Beschneiden einer säulenförmigen Birne wird im Frühjahr durchgeführt. Wenn die Lufttemperatur eingestellt ist, ist eine Abnahme nicht zu erwarten.

Der Frühlingsschnitt in Regionen mit warmem Klima wird im März mit kühlerem Wetter durchgeführt - nicht früher als in den ersten Tagen des Aprils.

Sommer

Wenige entscheiden sich, im Sommer Obst zu schneiden. Die meisten Gärtner veranstalten dieses Ereignis im Sommer, sie empfehlen es nicht, da zusammen mit den beschnittenen Zweigen das gewachsene Laub, das am Photosyntheseprozess beteiligt ist und für die vollständige Ernährung der Pflanze verantwortlich ist, ebenfalls entfernt wird.

Das Abschneiden einer solchen Birne im Sommer ist im Juni besser, wenn ein aktives Wachstum und die Entwicklung von Trieben vorhanden sind.

Fallen

Nichtfruchtende Prozesse entfernen

Das Beschneiden einer birnenförmigen Birne im Herbst erfolgt aus hygienischen Gründen und schließt das Entfernen beschädigter Zweige ein, durch die kein Saft mehr zirkuliert und keine Nahrung abgegeben wird. Gleichzeitig werden Prozesse abgeschnitten, die keine Früchte tragen, sondern die Kraft der Pflanze beeinträchtigen.

Säulensorten, die im Herbst getrimmt werden, werden zu Beginn der Saison empfohlen, bevor die Kälte gekommen ist.

Frühlingsschnitt

Im Frühjahr werden die säulenförmigen Sorten zu einer Krone geschnitten und entlasten die dünnen Fortsätze, um die Pflege der Früchte zu vereinfachen. Diese Sorte ist nicht anfällig für Verdickungen, so dass das Verfahren auf ein Minimum beschränkt ist:

  • Unmittelbar nach dem Pflanzen eines Birnbaums werden alle seitlichen Prozesse abgebrochen. Dadurch kann der Hauptstamm gestärkt werden.
  • der zentrale Stamm wird im Frühjahr nicht geschnitten,
  • Bei einem ausgewachsenen Wurzelbaum entfernt jeder laterale Prozess 2-3 laterale Prozesse, abhängig von der gewünschten Form der Birnenkrone.

Nach Verkürzung des mittleren Rumpfes wird eine Aktivierung des Wachstums der lateralen Prozesse beobachtet, wobei zu diesem Zeitpunkt die Obsternte genau überwacht wird. Mit einer Abnahme der Ertragsqualität, wenn die Früchte kleiner werden und ihre Qualitätseigenschaften schlechter werden, müssen die Frühlingssprosse ausgedünnt werden.

Herbst beschneiden

Das Trimmen von Birnensorten im Herbst sollte nur dann eine positive Temperatur haben, wenn trockene Blätter von einem Baum gefallen sind.

Das Schema des Herbstverfahrens umfasst eine Veranstaltung in mehreren Phasen:

  • ein Jahr nach dem Pflanzen eines Birnbaums wird der Hauptzweig in einem Abstand von etwa einem halben Meter von der Erdoberfläche geschnitten, während der Schnitt an der Stelle des Nierenwachstums und unbedingt von der Seite gegenüber der Stelle, an der die Transplantation durchgeführt wurde, vorgenommen wird;
  • Nach zweijährigem Wachstum wird der zentrale Stamm in einer Höhe von 0, 25 m vom Wachstumsort der Niere entfernt geschnitten, der sich über dem Anhang des letzten Jahres befindet.
  • im vierten Jahr, bis zum Herbst, wird der Baum etwa 6-8 Äste haben, von denen nur die stärksten Blätter, nicht mehr als 3-4, und sie in gleicher Höhe schneiden, der zentrale Stamm wird 0, 2 m höher geschnitten als es getan wurde der Herbst des Vorjahres.

Mit jedem Herbstverfahren werden die Spitzen und seitlichen Prozesse an den Niederlassungen abgeschnitten, um das Wachstum neuer Niederlassungen im nächsten Jahr sicherzustellen. Gleichzeitig werden trockene Äste abgeschnitten.

Der Herbstschnitt wird nicht durchgeführt, wenn der Baum im Frühjahr gepflanzt wurde. Der Grund dafür ist die schwache Entwicklung der Zweige der jungen kolonisierten Pflanzen.

Fazit

Das Beschneiden einer Birne ist ein spezifischer Prozess. Um der Kultur keinen Schaden zuzufügen, sollten Sie die Merkmale des Zurückschneidens in jeder Jahreszeit berücksichtigen.

Empfohlen

Charakteristischer Kartoffelriese
2019
Überraschen Sie die Tomateneigenschaften
2019
Wie man Tomaten im Gefrierschrank einfriert
2019