Methoden und Optionen zum Erhitzen des Hühnerstalles

Vor dem Einsetzen des kalten Wetters ist im Winter eine Hühnerstallheizung obligatorisch. Durch die Erwärmung der Wände und des Bodens können Sie die Anzahl der Vögel bis zum Frühjahr speichern, um sie vor Frost und Unterkühlung zu schützen.

Heizung im Winter

Was ist die billigste und zuverlässigste Hühnerstallheizung im Winter? Mit der Infrarot-Heizung für den Hühnerstall in Kombination mit der natürlichen Heizung können Sie den ganzen Winter über ein besonderes Mikroklima in der Scheune schaffen.

Vogelbeobachtung im Winter

Der Hühnerwärmer im Winter ist nicht das einzige Gerät, das die Temperatur im Stall reguliert, in dem Vögel gehalten werden. Der Hühnerstall ist kein einfacher Ort, um die Nacht zu verbringen, sondern auch ein Zufluchtsort für junge und erwachsene Vögel während der gesamten Saison. Im Winter verlassen Vögel selten ihr Tierheim. Um eine gute Heizung zu erreichen, werden Wände isoliert, Böden hergestellt und ein zusätzliches Gerät gekauft. Eine Heizung ist eine teure Sache. Bevor Sie sie kaufen, sollten Sie entscheiden, wie Sie einen Vogel im Winter pflegen möchten.

Der Hühnerstall ist ab Herbst in der Kälte ausgestattet, während die Straße eine hohe Temperatur aufweist. Je früher sich der Landwirt mit der Einrichtung des Stalls und seiner Beheizung befasst, desto leichter wechseln die Hennen in den Winter. Das Heizgerät für den Hausgebrauch unterscheidet sich in Leistung und Abmessungen. Im Winter können Probleme mit Heizgeräten den Landwirt die gesamte Geflügelpopulation kosten. Die Lampe für Hühner, die eher im Herbst geboren wurden, schützt die Jungen vor niedrigen Temperaturen. Auf eine solche Lampe kann man nicht verzichten.

Zum Erhitzen wird der Hühnerstall von innen und außen erneuert. Das Heizgerät wird in der Ecke des Stalls installiert und ist vor Beschädigung geschützt. Für Vögel ist vor allem im Winter die Pflege durch den Menschen wichtig. Ein Stall für Hühner, in dem es warm, gemütlich und trocken ist, ist ein idealer Ort zum Überwintern. Es ist nicht so wichtig, wie stark eine Heizung zum Halten von Vögeln eingesetzt wird. Die Kombination von nahrhaftem Futter mit Vitaminpräparaten, sauberem Wasser und ausreichender Erwärmung hilft Hühnern, den Winter zu überleben.

Möglichkeiten, den Hühnerstall zu erhitzen

Die Beheizung des Hühnerstalles betrifft jeden Landwirt. Um den Hühnerstall zuverlässig und kostengünstig zu erhitzen, müssen natürliche und künstliche Methoden zum Erhitzen des Kastens vorgesehen werden, in dem die Hühner leben. Eine Hühnerstalllampe wird nur verwendet, wenn der Bauer über das Schicksal der Hühner besorgt ist. Für erwachsene Hühner ist eine herkömmliche Heizung mit oder ohne eingebaute Lampe geeignet. Der Preis eines solchen Geräts hängt von der Konfiguration und Leistung ab. Wie kann ein Hühnerstall im Winter beheizt werden, wenn sich mehrere Stallräume gleichzeitig darin befinden?

Ein oder mehrere einzelne Stifte einer Schachtel werden mit folgenden Geräten erhitzt:

  • Lampe (rot, Keramik, Halogen und UV);
  • IR;
  • Heizung;
  • weht mit warmer Luft;
  • Herd;
  • Isolierung.

Unterscheiden Sie zwischen natürlicher und künstlicher Heizung. Mit Strom kann man die meisten Hühnerställe heizen. Die Lampe erwärmt kleine Zellen, insbesondere bei kleinen Hühnern. In der Scheune, in der sich Erwachsene aufhalten, ist dieser Gerätetyp ebenfalls wirksam. Es ist schwierig, Heizungen für das Vogelboxen auszuwählen, und für Anfänger ist dies völlig unmöglich. Wie gehe ich mit einer Lampe oder einem Herd um? Die Auswahl eines Geräts trägt zu Preis, Ausstattung und Vielseitigkeit des Heizgeräts bei. Geschickte Bauern isolieren die Hühnerställe mit ihren eigenen Händen und sorgen gleichzeitig für einen natürlichen, warmen Strom im Raum.

Die Optionen zum Heizen von Lampen (Wärme oder Glühlampen) für kleine Kisten sind zu jeder Jahreszeit verfügbar und werden zum Brüten an kalten Sommertagen oder Herbsttagen verwendet. Diese Lampe kann das ganze Jahr über für erwachsene Hühner verwendet werden, die an schweren Krankheiten oder nach Unterkühlung leiden. Tiere, insbesondere Hausvögel, müssen besondere Bedingungen schaffen, es ist wichtig, dass Wärme und Komfort das ganze Jahr über vorhanden sind, unabhängig vom Wetter draußen.

Wie man einen großen Hühnerstall erhitzt

Beliebte und kostengünstige Möglichkeiten, Hühnerställe zu erhitzen. Eine ausgewachsene Vogelbrut eignet sich für Ställe oder Boxen mit kombinierten Heizmethoden. Der Wärmestrahler muss für Mensch und Tier absolut sicher und zuverlässig sein. Spannungsspitzen, Stromausfälle, schlechtes Wetter - der Landwirt muss auf alle Situationen vorbereitet sein, die die Gesundheit der Vögel gefährden. Ohne Erwärmung sollte der Hühnerstall nicht warm sein (auch eine Heizung wird die Situation nicht retten).

Vögel können sich bei einsetzender Kälte erwärmen, wenn sie in einer Kiste (Gewächshaus) Folgendes kombinieren:

  • Bodenbelag und Wanddämmung;
  • isolierte Decke;
  • heizung mit einem bauchofen;
  • Heizkörper oder Gaspistolen;
  • Speziallampen, die sich schnell erwärmen.

Decke, Wände, Boden - alle Teile des Raumes benötigen eine zusätzliche Isolierung. Ohne Fußboden funktioniert es nicht, Wärme von einer Heizung oder Lampe zu sparen. Für den Vogel ist es wichtig, dass nicht nur der Körper, sondern auch die Beine warm bleiben. Die Heizungsoptionen, die Sie zu Hause selbst installieren können, sind besser und zuverlässiger als Haushaltsgeräte. Der Landwirt muss sich auf seine eigenen Bedürfnisse und Möglichkeiten konzentrieren. Wenn die Wirtschaftlichkeit gering ist, wird die Heizung in geeigneten Größen ausgewählt.

Zu Hause überleben die Vögel den Winter ruhig und rasen sogar. Das Füttern von Eiern, wenn es in der Box (Schuppen) warm und trocken ist, unterscheidet sich erheblich von der Produktivität von Hühnern in einer Kühlbox. Die Decke ist ebenfalls isoliert, da zur Schaffung des richtigen Mikroklimas die vollständige Isolierung von Ziegel- oder Holzoberflächen erforderlich ist. Optionen für Heimgeräte (die beliebtesten) kosten nicht zu viel. Geflügelpflege, wenn es warm oder kalt ist, ist die Pflicht des Landwirts.

Natürliche Heizung

Durch die Erwärmung der Zellen oder Hühnerställe können Sie eine hohe Eiproduktion der Weibchen und eine Zunahme der Broilermasse aufrechterhalten. Bei gleichbleibender Hitze brüten die Vögel weiterhin Eier aus. Die Gesundheit der zukünftigen Brut hängt davon ab, wie warm es im Haus sein wird. Legen Sie Eier auf Eier im zeitigen Frühjahr. Vögel brauchen bestimmte Bedingungen: konstante Trockenheit des Bodens und der Wände sowie eine ausreichende Menge an Futter. Es ist besser, ein warmes Haus von dem Raum zu trennen, den Vögel im Sommer benutzen.

Wie heizt man einen Hühnerstall ohne spezielle Geräte? Das optimale Temperaturregime (das Haus wird nicht zusätzlich beheizt) beträgt bis zu 10 ° C. Eine Temperatur von 15 ° C ist für einen Vogel jeden Alters am besten geeignet. Mäßige Hitze hilft den Vögeln zu wachsen und schnell.

Was sind die am besten geeigneten natürlichen Heizoptionen? Das Haus, das keine zusätzliche elektrische Heizung benötigt, beinhaltet:

  1. Tiefer Wurf. Vor Arbeitsbeginn schläft ein Bauer mit Löschkalk ein. Es ist besser, die Pulvermenge pro Quadratur des Raumes zu berechnen. Auf den Kalk wird Sägemehl oder gewöhnliches Stroh gelegt. Die Optionen für die Trockenschicht können unterschiedlich sein. Es ist unmöglich, ein Haus ohne eine Isolierschicht (Dicke ca. 10 cm) zu bauen. Zum Erhitzen von Hühnerställen werden mehrere Böden verlegt, da die Schichten mit Feuchtigkeit gesättigt sind. Trockenes Material wechselt regelmäßig. Natürliche Prozesse führen dazu, dass der Müll selbständig Wärme erzeugt. Eine kostengünstige Option mit einem billigen Thermostat ist nützlich für kleine Betriebe.
  2. Isolierte Wände. Die Decke und die Wände müssen vor dem Winter richtig behandelt werden. Dazu wird das Haus mit verschiedenen Methoden zur Regelung des Raumklimas gedämmt. Polyfoam oder Watte eignen sich gut zum Dekorieren. Verwenden Sie zum Erwärmen der Türen und Fenster einen dichten Stoff. Eine Folie oder ein Teppich ist ebenfalls nützlich (solche Isolierungsmethoden sind am zuverlässigsten). Energiesparmethoden schützen Hühner und Hähne vor Feuchtigkeit, Kälte und Niederschlägen.

Das Haus ist isoliert, um Jungtiere zu schützen und die Grundfunktionen von Frauen und Männern zu erhalten. Die Eiproduktion von Vögeln hat beim Landwirt Priorität. Coop-Lampen und Hühnerstallheizungen werden für große Farmen oder zahlreiche Häuser verwendet. Sie können den Boden und die Wände in dem Raum, in dem die Hühner leben, mit einem Konvektor (Mindestverbrauch an Watt) oder einem Brutapparat erwärmen. Heizung kostet mehr, aber die billige Erwärmung des Hauses ist auch für einen unerfahrenen Landwirt erschwinglich.

Künstliche Heizung

Eine Heizung zum Erhitzen eines Hühnerstalles ist zuverlässiger als die Erzeugung eines Mikroklimas in einem Raum mit einer Heizung. Die Heizung ist netzunabhängig und einfacher zu regeln. Große Räume lassen sich leichter heizen, da im Haus weiterhin warme Luft zirkuliert. Der beste Schutz für den Vogel besteht darin, zwei oder mehr Methoden zum Erhitzen von Hühnerställen zu kombinieren. Die autonome Heizung hängt nur vom Landwirt ab und wird daher in großen Farmen eingesetzt. Mit Infrarotstrahlung können Sie mehrere Häuser gleichzeitig heizen.

Das Erhitzen von einem Herd oder einer Heizplatte hilft dabei, einen konstanten Umluftstrom mit der gewünschten Temperatur zu erzielen. Infrarotstrahlung liefert Hühnerställe, auch wenn ihre Fläche zu groß ist. Welche Lampe ist besser? Am beliebtesten sind Gas- und Infrarotlampen. Die Anforderungen an die Heizung des Hühnerstalles (unabhängig von der Fläche des Betriebsgeländes) müssen in jedem Haushalt eingehalten werden.

Warum brauchen wir eine Lampe (fokussierte Infrarotstrahlung)? Die Leistung eines solchen Gerätes ist für zahlreiche domestizierte Herden geeignet. Man muss lernen, wie man den Hühnerstall im Winter sicher heizt und welche Lampen zum Beheizen des Stalls vor dem Einsetzen des kalten Wetters am einfachsten zu bedienen sind. Eine Person, die keine Angst hat, zu lernen und von Fachleuten um Rat zu fragen, wird niemals fatale Fehler bei der Haltung von Hühnern machen.

IR-Strahler

Eine Infrarot-Heizung, mit der Vögel zu Hause gehalten werden können, ist eine Rettung für den Landwirt.

Die Videoanleitung zeigt alle Vorteile eines Gerätes zum Beheizen eines Raumes mit Hühnern. Sie brauchen nicht viel Strom oder Platz, viele Lampen zum Heizen: 1 Infrarotlampe zum Heizen erwärmt eine Fläche von bis zu 20 Quadratmetern. m) Heizungen und Lampen müssen nicht ständig ausgetauscht werden. Eine Heizung oder Infrarotlampe wird seit mehreren Jahren hintereinander verwendet, daher wird sie als wirtschaftliche Option angesehen.

Eine Infrarot-Heizung zum Heizen eines Hühnerstalles wird auch als Glühbirne bezeichnet, mit einem großen Radius zum Heizen des Hauses. Wie heizt man einen Hühnerstall im Winter mit einer solchen Lampe? Lampen zum Erwärmen nur von Gegenständen, die dem Licht ausgesetzt sind. Es macht keinen Sinn, die Luft im ganzen Raum zu erwärmen. Ein solches Gerät hält die Luftfeuchtigkeit auf dem gewünschten Niveau und trocknet den Boden zusätzlich. Für hohe Raumdecken wird eine Deckenleuchte mit Infrarotstrahlung benötigt. Eine Gaslampe kann ohne Strahlung keine großen Flächen erwärmen.

Eine sichere Art, die Luft in der Box mit einer Glühbirne zu erwärmen, ist für tägliche Küken geeignet.

Das Ausschalten der Lampe ist nicht erforderlich: Sie erwärmt die Luft und brennt nach längerem Gebrauch nicht aus (geringer Stromverbrauch). Außerdem benötigen Sie möglicherweise eine Spiegellampe, die die Wirkung von Heizkörpern verstärkt. Alle Betriebskosten der Heizungen zahlen sich aus.

Coop Heizung

Braucht ein Hühnerstall einen Herd? Lange vor dem Einsatz der ersten Lampen, die in modernen Bauernhöfen vorherrschen, wurde ein Topfbauchofen verwendet. Scheinbar kann ein einfacher Ziegelofen die Luft in der Scheune erwärmen, aber ein solches Gerät ist für ein Tier oder eine Person nicht immer sicher. Vorsichtsmaßnahmen umfassen die Isolierung der Struktur von Vögeln. Sie sollten sich um die Gesundheit von Hühnern sorgen, die dazu neigen, sich der Hitze anzunähern.

Stellen Sie den Kaminofen nicht in Räumen mit Fußboden aus Stroh oder Watte auf. Solche Materialien können sich jederzeit entzünden. Das Gerät benötigt eine konstante Temperaturregelung. Einzelne Elemente des Glühbauchofens oxidieren schnell und werden unbrauchbar.

Fazit

Beheizte Hühnerställe werden von einem erfahrenen Landwirt oder einem Neuling gehandhabt. Die Pflege der Vögel ist die Hauptaufgabe der Person, die die Verantwortung für den Vogel übernommen hat.

Wenden Sie alte oder moderne Methoden an, um die Luft im Haus entsprechend der Stärke jedes Bauern zu erwärmen, unabhängig von der Anzahl der Hühner auf seinem Bauernhof. Das richtige Mikroklima in den Räumlichkeiten, in denen die Vögel gehalten werden, garantiert eine gute Eiablage der Legehennen und ein schnelles Wachstum der Küken.

Empfohlen

Aubergine
2019
Beschreibung der besten Gurkensorten für den Ural
2019
Wie man Wachteltrinker zum Selbermachen macht
2019