Lavson Columnaris - eine spektakuläre Zypresse

Lavsons Zypresse Kolumnaris (fügt sich dank seiner dicken Krone und seines gepflegten Aussehens in jedes Landschaftsbild ein. Damit er jedoch in Russland Fuß fassen kann, muss er sorgfältig gepflegt werden.

Beschreibung Zypresse Lavson Columnaris

Die Sorte ist vor nicht allzu langer Zeit in unserem Land angekommen. Wilde Vorfahren wuchsen auf dem Territorium von Amerika und Ost-Eurasien, aber die Pflanze selbst wurde erst 1941 vom niederländischen Züchter Jean Speck gezüchtet. Jetzt wird es europaweit aktiv im Landschaftsbau eingesetzt.

Sortenzusammenfassung

  • Farbe der Nadeln : von bräunlich bis rein grün.
  • Pflanzenhöhe : 5-10 m nicht überschreiten.
  • Kronenbreite : ca. 200 cm.
  • In welchen Regionen wächst es : Es wird im Süden Russlands, in der Wolga-Region und in der mittleren Zone hastig angebaut.
  • Landeigenschaften : Bevorzugt sonnige Plätze oder einen hellen Schatten.
  • Immunität : Keine Resistenz gegen Schuppeninsekten, Spinnmilben und Pilze.
  • Lebenserwartung : mindestens 10 Jahre.

Wachsende Regionen

Der südliche Bundesdistrikt gilt als am besten geeignet für den Anbau von Zypressen-Lavson-Columnaris.

Dies ist darauf zurückzuführen, dass wilde Zypressen wie Sorten Feuchtigkeit und viel Licht und hohe Temperaturen benötigen.

Einige Gärtner haben es geschafft, diese Sorte in Zentralrussland und in der Wolga-Region zu kultivieren (zum Beispiel sind Fälle bekannt, in denen sie in der Moskauer Region in Datschen gewachsen ist). Unter solchen Bedingungen erfordert die Anlage jedoch besondere Sorgfalt und Aufmerksamkeit.

Allgemeine Eigenschaft

Columnaris ist eine immergrüne Pflanze mit einem geraden Stamm, der 5 bis 10 m hoch ist und eine schmale Säulenform aufweist.

Der Kronendurchmesser einer ausgewachsenen Zypresse wächst bis zu 2 m und die durchschnittliche Weite beträgt 10 cm. Die Farbe der Nadeln variiert von grün bis bräunlich (bei Columnaris Glauka ist sie jedoch blau).

Das Wurzelsystem ist stark und verzweigt, wodurch es sich fest an jeden Boden anschmiegt.

Landung

Minizypressen reagieren empfindlich auf Wachstumsbedingungen. Und nicht alle Exemplare haben Wurzeln in einem rauen Klima.

Um einen ausgewachsenen Strauch zu züchten, müssen Sie den richtigen Sämling auswählen und einen Platz dafür vorbereiten.

Sämlingsauswahl

Jeder kann Kolumnaris in einem speziellen Gärtner- oder Kindergartengeschäft kaufen.

Vertrauen Sie nicht privaten Händlern: Ihr Produkt ist nicht nach den Regeln zertifiziert und verarbeitet.

Einige Gärtner raten zum Kauf von Pflanzen, die in Ihrer Nähe gezüchtet wurden, da sie bereits an die Wetter- und Klimabedingungen angepasst sind. Es ist besser, Sträucher in Behältern von 3 oder 5 Litern (d. H. Klein) zu wählen, da die gewachsene Flora an einem neuen Ort schlechter wurzelt.

Standortvorbereitung

Wählen Sie zur Landung einen sonnigen Ort

Cypress Columnaris wächst am liebsten an einem Standort mit viel Sonnenlicht oder im hellen Schatten (z. B. auf einem kleinen Hügel). Diese Anordnung ermöglicht es Ihnen auch, die Ansammlung von Feuchtigkeit an den Wurzeln loszuwerden.

Es gibt keine Anforderungen an die chemische Zusammensetzung des Bodens, es ist nur wünschenswert, dass er locker, frisch und gut durchlässig ist.

Die Vorbereitung des Bodens für das Pflanzen einer Pflanze besteht darin, ihn zu lockern und organischen Humus einzuführen.

Landetechnik

  • Die Vorbereitung beginnt im Herbst. An der gewählten Stelle wird eine Grube mit einer Breite von 60 cm und einer Tiefe von 80 cm hergestellt.
  • Es wird mit entchlortem Wasser gewässert, die Drainage wird am Boden verlegt (gebrochener Ziegel, Kies und kleine Steine ​​sind geeignet)
  • Eine teilweise Füllung der Grube mit Nährboden findet statt (die Zusammensetzung umfasst Rasen, Laub, Sand und Torf).
  • Bereits im Frühjahr werden die Vertiefungen und Wurzeln der Setzlinge reichlich bewässert.
  • Pflanzen werden in die Mitte gelegt und mit Erde bedeckt. Der Wurzelhals sollte bündig mit der Oberfläche sein.
  • Der kofferraumnahe Raum wird mit Hilfe von Rinde, großen Hackschnitzeln, gemulcht.

Pflege

Die Pflege der Lavson-Zypresse von Kolumnaris ist recht einfach, obwohl die Pflanze den klimatischen Bedingungen Russlands fremd ist. Aber ohne die Regeln des Gießens, Düngens und Mulchens zu beachten, ist das Wachsen eines guten Baumes nicht realistisch.

Bewässerung

Die Beschreibung der ersten Wachstumsstellen belegt, dass der Strauch empfindlich auf Bewässerung reagiert.

Befeuchten Sie den Boden mindestens alle sieben Tage. Der Wasserverbrauch für eine erwachsene Pflanze beträgt ungefähr 10 Liter, für junge Triebe während der aktiven Vegetationsperiode sollten es bis zu 12-15 Liter sein, für alte Bäume sind 5 Liter ausreichend. Sämlinge und junge Zypressen reagieren gut auf das Sprühen. Daher lohnt es sich einmal pro Woche, den grünen Teil zu benetzen.

Top Dressing

Top Dressing wird normalerweise im Frühjahr und Anfang Juni gemacht. Bei einer Abweichung von einem solchen Düngerregime hat die Pflanze einfach keine Zeit, sich auf die Überwinterung vorzubereiten. Das junge Wachstum wird 60 Tage nach dem Pflanzen gefüttert.

Und die erwachsenen Lavson Columnaris-Zypressen düngen sich alle 14 Tage, wenn sie in die Höhe wachsen. Die produktivsten gelten als Spezialfuttermittel für die immergrüne Flora (Novofet, Agricola und andere). Befolgen Sie die Anweisungen auf der Verpackung, aber junge Sträucher sollten für die Reife die Hälfte der Düngerdosis erhalten.

Mulchen und Auflockern des Bodens

Das Auflockern ist für die Zypresse obligatorisch und sollte nach Regen oder künstlicher Bewässerung durchgeführt werden.

Zypressen müssen gedüngt werden

Genauigkeit ist gefragt: Die Wurzeln von Jungtieren befinden sich in der Nähe der Oberfläche und können leicht verletzt werden. Gleichzeitig lohnt es sich, Unkraut zu jäten.

Zypressen tolerieren im Allgemeinen keine Nähe zu anderen Pflanzen. Der letzte Schritt ist das Mulchen. In der Rolle von Mulch ist es am bequemsten, Holzhackschnitzel oder Holzrinde zu verwenden.

Haarschnitt und Trimmen

Die Bildung der Krone einer Zypresse fällt im Frühjahr, Sie können beginnen, die Pflanze im zweiten Jahr ihres Lebens zu trimmen. Es wird sich herausstellen, dass die Grüns jede gewünschte Form haben, aber es ist zu bedenken, dass unnötig lange Zweige oder solche, die in die falsche Richtung wachsen, entfernt werden sollten.

Schneiden Sie die Zweige und schneiden Sie die Blätter mit speziellen Werkzeugen, die desinfiziert wurden. Dazu gehören Pinzetten und Haarschneidemaschinen.

Wintervorbereitungen

Zypresse beständig gegen niedrige Temperaturen. In den ersten drei Jahren lohnt es sich jedoch, den Baum zu schützen, da der helle Frühlings- und Wintersonnenschein die Qualität der Nadeln beeinträchtigen kann.

Jeweils einzeln mit Beuteln aus Kraftpapier oder gewöhnlicher Sackleinen umwickelt. In kalten Regionen wird empfohlen, kleine Zypressen nicht in offenen Böden, sondern in großen Bechern anzubauen. Dann können Sie die Pflanze für den Winter leicht vor Frost schützen, indem Sie sie in den Raum stellen.

Zucht

Lavson-Zypressen Columnaris können auf eine von zwei Standardmethoden für eine Familie von Zypressenmethoden vermehrt werden: Stecklinge oder Samen. Algorithmen für Aktionen unterscheiden sich deutlich.

Samenvermehrung

Die Samenvermehrung umfasst die unabhängige Sammlung von Früchten und die Auswahl von Samen aus diesen. Damit junge Setzlinge erfolgreich wachsen können, ist es wichtig, rechtzeitig zu schichten und anschließend richtig zu säen.

Der Prozess beginnt im Februar: Sie müssen die Samen 480 Minuten lang im Stimulator einweichen, nachdem sie in feuchten Flusssand getaucht wurden.

Der Topf mit Samen sollte eine Temperatur von nicht mehr als 5 ° und eine hohe Luftfeuchtigkeit aufweisen. Nach 30 Tagen wird der Behälter auf Wärme umgestellt.

Das Wachstum der Samen dauert lange. Die ersten Sprossen erscheinen nach 2, 5-3 Monaten. Als nächstes müssen Sie warten, bis die Triebe stärker werden, und dann sollten Sie die Pflanzen bereits in separate Töpfe überführen.

Stecklinge

Stecklinge gelten als einfachere und praktischere Methode, um Zypressen zu züchten.

Im Frühjahr 15 cm lange Zweige abschneiden. Die Rinde vom Boden entfernen und die Zweige 8 Stunden lang in einem Wachstumsstimulator einweichen. Behandelte Stecklinge werden in eine mit Mineralien gesättigte Erde bis zu einer Tiefe von 5 cm gepflanzt.

Die Krone ist in Päckchen verpackt, was die Wirkung eines Gewächshauses hervorruft, und danach haben sie schnell genug Wurzeln geschlagen. Nach 45 Tagen beginnt sich eine neue Nadel zu bilden.

Krankheiten und Schädlinge

Untersuchen Sie die Bäume regelmäßig auf Anzeichen von Krankheiten.

Zypressen zeichnen sich durch eine gute Immunität aus und geben dem Einfluss von Schädlingen fast nicht nach.

Das größte Risiko dafür stellen Pilzkrankheiten, Krätze und Spinnmilben dar. Eine infizierte Pflanze ist leicht an schnell fallenden gelben Nadeln zu erkennen.

Eine komplexe Behandlung mit Akariziden hilft, oder Sie müssen sich vom Busch verabschieden.

Auch aufgrund unsachgemäßer Bewässerung können die Wurzeln leiden. Sie können gerettet werden, indem die betroffenen Teile und der nachfolgende Dünger mit Fungiziden entfernt werden.

Verwendung in der Landschaftsgestaltung

  • Der Lavson-Zypressenbaum lässt sich leicht in die erforderliche Form bringen und wird daher zur Erzeugung von Hecken verwendet.
  • Die Pflanze fügt sich in die alpinen Hügel und Steingärten ein, da dies ihrem natürlichen Lebensraum entspricht. Wenn Sie es in Behälter und Wannen legen, kann es Terrassen und Dachböden verzieren.
  • Die Nadeln der Sorte Glauka haben einen blauen Farbton und betonen erfolgreich die kalten Töne von Gebäuden.
  • Sträucher werden oft in der Nähe von Becken gepflanzt: Feuchtigkeit verbessert die Qualität der grünen Masse und aktiviert das Wachstum;
  • Unter dem Baum blühen Primeln und Stauden gut, so dass es in Clubkompositionen zu finden ist.

Bewertungen

Die Lavson-Zypresse von Kolumnaris wird von einem Gärtner wegen der hervorragenden dekorativen Eigenschaften und der relativen Beständigkeit gegen die natürlichen Bedingungen Russlands geschätzt.

Zu den Nachteilen gehört die Unfähigkeit der Pflanze, bei starkem Frost und hoher Schneelage zu überwintern (es besteht jedoch die Möglichkeit, auch außerhalb der Straße zu überwintern).

Die Sorte genießt bei Landschaftsarchitekten einen guten Ruf: Sie lässt sich leicht in Standard-Pflanzenkompositionen integrieren.

Empfohlen

Aubergine
2019
Beschreibung der besten Gurkensorten für den Ural
2019
Wie man Wachteltrinker zum Selbermachen macht
2019