Apfelanbau belarussischen süß

Apfelbaum Weißrussischer Bonbon ist eine der bekanntesten Sorten von Spätwinterfrüchten, die in vielen Gartenparzellen vorkommt.

Apfelanbau belarussischen süß

Sortenkultur Charakterisierung

Der Apfelbaum wurde Anfang 2000 von belarussischen Züchtern gezüchtet. Die Kultur ist durch eine rasche Entwicklung gekennzeichnet - bereits im achten Jahr nach dem Pflanzen kann sie 3 m erreichen.

Die Krone ist rund, nicht sehr dick, hängende Zweige. Dies erleichtert die Pflege erheblich und ist auch beim Pflücken von Äpfeln von Vorteil.

Die sortenreinen Früchte sind mittelgroß oder groß, ihr Gewicht erreicht 200 g. Das Aussehen der Äpfel ist attraktiv: Die glatte, glänzende Haut ist auf der gesamten Oberfläche mit einem dicken roten Rouge bedeckt. Das Fruchtfleisch hat eine schneeweiße Farbe und eine mittlere Dichte.

Geschmacksqualitäten

Die Geschmackseigenschaften von Äpfeln sind zweideutig, da sie absolut keine Säure enthalten. Einige Gärtner halten den Geschmack von Früchten der Sorte für frisch und eintönig. Ihr Fleisch ist zart, mit einem subtilen, aber anhaltenden Aroma.

Produktivität

Die Produktivität ist hoch und stabil. Eine große Anzahl von Früchten ermöglicht jährlich den Anbau von Apfelbäumen für industrielle Zwecke.

Bei guter Pflege können bis zum 5. Jahr der Fruchtung bis zu 35 kg Ernte von einem Baum geerntet werden.

Auf Zwergwurzelstöcken kann bereits im nächsten Jahr gefruchtet werden. Die Produktivität steigt rasant.

Bestäuber

Eine Vielzahl von Bestäubern ist für die Sorte nicht erforderlich. Es wird mit Hilfe zahlreicher Insekten bestäubt, die vom süßen Geruch blühender Bäume angezogen werden.

Winterhärte

Einer der wesentlichen Vorteile des Apfelbaums ist seine hohe Winterhärte. Auf diese Weise können Sie es in Regionen mit rauen klimatischen Bedingungen anbauen, in denen der Frost -35 ° C erreicht.

In kälteren Regionen empfehlen Gärtner, die Ernte vor Beginn der Kälte zu isolieren.

Krankheitsresistenz

Die belarussische Sorte Sweet ist resistent gegen verschiedene Krankheiten: Die natürliche Immunität des Apfelbaums schützt ihn vor Schorf.

Wenn es im Garten eine große Anzahl von Obstbäumen gibt, empfehlen die Gärtner, diese zur Vorbeugung zu verarbeiten.

Baum leben

Früchte sind lang. Wenn Sie günstige Kulturbedingungen schaffen, erhalten Sie 30 Jahre lang jährliche Ernten. Wenn der Bestand an Zwergpflanzen hergestellt wurde, ist die Lebensdauer des Baumes erheblich reduziert und erreicht 20 Jahre.

Landung

Ein sonniger Platz eignet sich zur Landung

Ein Anpflanzungsort sollte sonnig, wind- und zuggeschützt gewählt werden.

Der Apfelbaum ist empfindlich gegenüber übermäßiger Feuchtigkeit, daher sollte das Grundwasser nicht zu nahe am Wurzelsystem der Pflanze sein.

Landezeit

Sie können im zeitigen Frühjahr (bis zur Knospenbildung) oder im Spätherbst (Oktober - Anfang November) pflanzen.

Die zweite Option ist bei Gärtnern häufiger anzutreffen, da der Keimling bereits im Frühjahr Wurzeln schlägt und sich an neue Bedingungen anpasst. Das Wurzelsystem wird gestärkt, sodass keine zusätzliche Pflege der Pflanze erforderlich ist.

Landetechnik

Das Pflanzen eines Sortenbaums umfasst bestimmte Stadien.

  • Das Loch sollte 7-10 Tage vor dem Pflanzen gegraben werden. Dies gibt dem Boden Zeit zum Trocknen und Verdichten. Die Größe der Pflanzgrube hängt von der Größe des Wurzelsystems des Sämlings ab.
  • Der Boden wird empfohlen, um den Boden zu lockern und mit Holzasche zu mischen. Zusätzlich können Humus- und Superphosphatprodukte zugesetzt werden. Von oben muss ein wenig gewöhnliche Erde eingegossen werden - dies verhindert, dass sich die Wurzeln der Pflanze verbrennen.
  • Das Wurzelsystem der Kultur richtet sich auf, wonach die Pflanze in die Pflanzgrube gelegt wird. Das Loch ist mit Erde gefüllt, so dass der Wurzelhals des Apfelbaums über der Erdoberfläche liegt.
  • Nachdem Sie den Boden um den Stamm der Kultur gerammt haben, wird empfohlen, sofort reichlich zu gießen (20-30 Liter kaltes Wasser werden unter eine Pflanze gegossen). Die Befeuchtung eines jungen Baumes wird jede Woche wiederholt.

Pflege

Es wird empfohlen, mindestens alle 30 Tage einen ausgewachsenen Baum zu gießen. Bei trockenem Wetter wird es auf 2 Mal im Monat erhöht. Befeuchten Sie den Boden unter einem jungen Keimling öfter - einmal pro Woche.

Im zeitigen Frühjahr, bevor die Ernte beginnt, müssen die Zweige der Pflanze beschnitten werden. Dies wird helfen, eine Krone zu formen und sie auch von beschädigten, alten oder trockenen Zweigen zu befreien. Dies wird nicht die Möglichkeit bieten, alle Arten von Pilzkrankheiten zu entwickeln. Ein ähnliches Verfahren muss im Spätherbst nach der Ernte durchgeführt werden (Sanitärreinigung).

Mit dem Aufkommen des Frühlings wird der untere Teil des Baumstamms mit Gartenkalk gebleicht. Es verarbeitet auch alle frischen Scheiben auf der Anlage.

Die Sorte zeichnet sich durch üppige Blüte und eine Vielzahl von Eierstöcken aus. Damit die Früchte nicht kleiner werden, empfiehlt es sich, gegebenenfalls einen Teil davon zu entfernen. Auf diese Weise können sich die Früchte qualitativ entwickeln, ohne die Kultur zu schädigen.

Top Dressing

Für eine höhere Produktivität wird empfohlen, die Anlage regelmäßig zu füttern. Verwenden Sie dazu organische Düngemittel, Harnstoff und Mineralien. Sie sollten im Herbst, im zeitigen Frühjahr, während der Bildung von Eierstöcken und der Reifung von Früchten eingeführt werden.

Obwohl die Sortenkultur sehr widerstandsfähig gegen Kälte ist, wird für eine höhere Zuverlässigkeit empfohlen, den Boden um den Stamm der Pflanze vor dem Einsetzen des Winters zu mulchen und Maßnahmen zum Schutz vor dem Eindringen von Nagetieren zu treffen (den Baum mit Schutzmaterial umwickeln).

Merkmale der Reifung und Fruchtbildung

Die Ernte muss während erfolgen

Die Früchte der Sorte Belarusian Sweet neigen nicht zum Fallen, wodurch Sie die Unversehrtheit der Ernte bis zum Zeitpunkt der Ernte bewahren können. Es ist jedoch wichtig, die Äpfel auf dem Baum nicht zu übertreiben, da sonst ihre Haltbarkeit erheblich abnimmt. Mit der rechtzeitigen Sammlung von Früchten behalten sie ihre Qualitäten bis Ende Februar.

Wenn Sie geeignete Bestände verwenden, wird die Fruchtbildung der Ernte beschleunigt - die Ernte ist bereits im ersten Lebensjahr zu sehen.

Ernte und Lagerung

Die Früchte beginnen im Frühherbst (September-Oktober) zu reifen. Die Termine können je nach Wachstumsregion variieren. In Regionen mit rauerem Klima beginnt die Reifung im Gegensatz zu den wärmeren Zonen früher, sie beginnt bereits Ende August.

Sie können Früchte sofort nach dem Sammeln essen, aber Experten sagen, dass Früchte im Januar die höchsten Geschmacksqualitäten erlangen.

Die Ernte wird in einem hölzernen, atmungsaktiven Behälter in einem kühlen und dunklen Raum gut gelagert. In regelmäßigen Abständen sollten Sie die Früchte inspizieren, beschädigte müssen aus der Gesamtkapazität entfernt werden, um einen Massenverfall zu verhindern.

Unter allen Bedingungen können die Früchte bis zum Frühlingsbeginn ihre Qualität behalten.

Anbau in verschiedenen Klimazonen

Die günstigsten Bedingungen für den Anbau von Sorten sind gemäßigte Regionen. Es sieht aus wie in den Vororten.

Selbst im Ural mit seinen schwierigen Wetterbedingungen und der starken Kälte ist es möglich, jedes Jahr gute und stabile Ernten zu erzielen. Es ist wichtig, eine zusätzliche Pflege durchzuführen, die darin besteht, die Apfelbäume vor dem Einsetzen des kalten Wetters zu erwärmen.

Das milde und gemäßigte Klima der Ukraine ist auch für eine normale, natürliche Entwicklung und hohe Fruchtbelastung der belarussischen Süßigkeit geeignet.

Gärtner Bewertungen

Erfahrene Gärtner stehen dem Apfel-Weißrussisch-Bonbon positiv gegenüber.

Zu den Hauptvorteilen zählen:

  • frühes Einsetzen der Fruchtbildung (3-4 Jahre nach dem Pflanzen);
  • hohe Resistenz gegen Schorf- und Rindenkrankheiten;
  • Die Früchte neigen nicht zum Selbstfallen, haben einen ausgezeichneten Geschmack und eine ausgezeichnete Marktfähigkeit, sind leicht zu transportieren und lange Zeit gelagert.

Besonders ausgeprägt ist der jährliche Pflanzenreichtum.

Unter den relativen Nachteilen werden häufig folgende unterschieden:

  • Bei unsachgemäßer Sammlung kann die Haltbarkeit erheblich verkürzt werden.
  • Süß, ohne Säure, der Geschmack von Äpfeln wird nicht von allen Gärtnern geschätzt.

Empfohlen

Orchideenschnitt nach der Blüte
2019
Vorbereitungen und Ernährungspflaume im Herbst
2019
Regeln für den Anbau von Pilzen zu Hause
2019